DRFK-Hilfe zur Selbsthilfe

„We want a perspective!“

Kinder und Jugendliche in Rumänien  wollen eine gute Zukunft in einem sozialen Europa!

Zur Zeit läuft unsere Sammel-Aktion für
Schulmaterial an: Malstifte, Malpapier,
Spiral-Blocks kariert und liniert, Bleistifte,
Radiergummi, Lineale u.ä.

Wir bitten aber auch Geldspenden, um zusätzliches
Schulmaterial zu kaufen!

 

Wenn Sie noch Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, sind wir gerne für Sie da!

Sie erreichen uns HIER. 

Unser Spendenkonto
Bank 1 Saar, IBAN: DE87 5919 0000 0000 8290 05,
BIC: SABADE5S


Weihnachts-Hilfsaktion des DRFK 2017

 

Mit Ihrer Hilfe helfen wir, Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen, auf die sie ohne ihre Hilfe gänzlich verzichten müssen. Bei durchschnittlichen Monatseinkommen von 400 Euro (Kaufkraft im Vergleich zu uns von ca. 520 Euro) bei vier Personen pro Monat, ist die Weihnachtshilfe aus dem Saarland eine besondere Freude für Kinder und Eltern zu Weihnachten.

 

Auch in diesem Jahr findet die Aktion des Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreises Saarland e.V. in Zusammenarbeit mit THW, Kolping, DRK, Pfadfindern, Kindergärten und Schulen statt.

Ehrenamtliche Helfer/innen bringen die Weihnachtshilfe für rund 4.300 Kinder in Kindergärten, Schulen und Waisenheimen, Häusern für behinderte Kinder und Jugendliche, persönlich nach Rumänien, um sie dort den Kindern zu überreichen.

Die Weihnachts-Hilfsaktion ist der Jahresschlusspunkt einer ganzjährigen direkten Nothilfe und Hilfe zur Selbsthilfe in Rumänien. Besser als Armutswanderung ist die Hilfe vor Ort, um in der Heimat der Menschen die Not zu bekämpfen. Informationen und die aktuelle Presseberichterstattung zur Weihnachtshilfsaktion 2017 finden Sie HIER.


Hilfe für die Feuerwehr Lipova

 

Die Feuerwehr der Stadt Lipova/Rumänien brauchte dringend ein

Feuerlöschfahrzeug weil die Löschpumpe des alten nicht mehr

reparabel war. In Kooperation mit der Feuerwehr der Gemeinde

Spiesen-Elversberg konnte aus dem Saarland mit einem "neuen"

 

gebrauchten LF 16 geholfen werden.

 

Der Chef der Feuerwehr, Bürgermeister Reiner Pirrung, war mit einer Reihe von Führungskräften der örtlichen Feuerwehr bei der Übergabe an den Bürgermeister der Stadt Lipova, Mircea Jichici, dabei. Mit zwei versierten rumänischen Fahrern wurde das Fahrzeug auf die 1400 km lange Strecke nach Lipova/Rumänien geschickt. Ein funktionierendes Feuerwehrauto ist von ganz besonderer Bedeutung für Lipova, denn die Häuser und Wohnungen in der Stadt werden meist noch mit Holz befeuert/geheizt, ohne dass eine Überwachung durch einen Schornsteinfeger wie bei uns vorgenommen wird. So kommt es immer wieder zu Kaminbränden und schlimmeren Brandvorfällen.  



Schulmaterial-Hilfe für Kinder in Rumänien ist gleichzeitig Familien-Hilfe 

 

Im April 2016 wird eine Helfergruppe aus dem Saarland eine Woche zum ehrenamtlichen Hilfseinsatz in Rumänien sein. Arbeitsschwerpunkte sind dabei: Schulmaterialhilfe für rund 300 Kinder und die Gemeinsame Restaurierung eines Kinderspielplatzes zusammen mit ehrenamtlich-aktiven rumänischen Freunden sowie Hilfe für schwerstbehinderte Jugendliche in einem Heim und Organisation von Hilfe für Bildungshilfe für Roma-Kinder.


Haus Integra

 

Wir unterstützen die Eltern-Selbsthilfe-Initiative "Haus Integra", in Arad, Rumänien. Rund 70 Kinder und Jugendliche werden von ehrenamtlichen Helfern/innen im Haus Integra betreut und gefördert. Es werden auch spezielle Therapiemaßnahmen angeboten. Seit 2010, seit der Gründung, helfen wir dieser Eltern-Selbsthilfe-Initiative, die für rumänische Verhältnisse "Modellcharakter" hat.


Weihnachts-Hilfstransport 2016

 

Ehrenamtliche Helfer/innen des Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreises Saarland e.V. und der THW-Landeshelfervereinigung, Ortsverband St.Wendel, waren kurz vor Weihnachten zu einem einwöchigen Hilfseinsatz in Rumänien. Sie verteilten die Weihnachtshilfe aus dem Saarland an arme Kinder in Kindergärten, Schulen, Waisenhäusern, Häusern für behinderte Kinder und Jugendliche, an arme kinderreiche Familien.