Wir helfen in Rumänien armen Menschen, insbesondere Kindern und Familien,.....egal, ob sie Rumänen, Ungarn, Serben, Deutsche, oder Tigan (Roma, Sinti, Robs, Algachi usw) sind und wir lassen uns dabei auch nicht durch intolerante, rassistische, rechtsradikale Kommentare aus dem EU-Raum, Rumänien oder aus Deutschland beirren......auch nicht von Rumänen, die gut in Deutschland leben!


Unsere Arbeit im 1. Halbjahr 2021

Im ersten Halbjahr 2021 konnten wir zwei Hilfstransporte mit insgesamt rund 24.000 Kilo Hilfsgütern (Kleidung, Schulmaterialien,
Spielsachen, Rollstühle, Gehhilfen, u.a.) nach Rumänien, Region Lipova-Murestal beladen und starten. Einer der Transporte wurde in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz-Ortsverband Hüttigweiler durchgeführt. Um diese Hilfsgüterfahrten zu realisieren sind viele Stunden Vorbereitungsarbeit in unserem Hilfsgüter-Lager von ehrenamtlichen Helfern/innen beim Sammeln, Sortieren und Verpacken geleistet worden. Da wir wegen Corona keine Helfer/innen nach Rumänien schicken konnten, haben die Freunde unseres
rumänischen Partnervereines unter Leitung von Bürgermeister Mircea Jicichi und Lucian Fenesan, die zielgerechte Verteilung der Sachspenden aus dem
Saarland organisiert und durchgeführt. Unsere Freunde arbeiten zuverlässig und helfen denjenigen Personen/Familien/Kindern, die die Hilfe tatsächlich dringend benötigen.

Wir organisieren im Laufe eines Jahres mehrere Hilfstransporte. 

 

In der Planung sind zwei weitere Transporte im September und November 2021. Dazu sammeln wir ganzjährig Sachspenden. Zusammen mit den Freunden/innen unseres rumänischen Partnervereines verteilen wir diese Hilfe direkt/persönlich an arme Familien. In unserem Hilfsgüter-Lager in Klarenthal, werden jeden 

Samstag von 10 - 12 Uhr Sachspenden angenommen (bitte beachten: keine 

Säcke, sondern nur in Kartons). 

 

Für dieses Jahr planen wir auch für den Monat Dezember 2021 unsere Weihnachts-Hilfsaktion für ca. 3.800 Kinder in Rumänien. Zu den Details dieser Hilfsaktion werden wir im Oktober informieren. 


Danke an alle unsere Helfer/innen, die trotz Corona eine Menge Arbeit leisten


Haus Integra

In unserem Hilfsprojekt Haus Integra Arad unterstützen wir die von uns mitgegründete Eltern-Selbsthilfe-Initiative für behinderte Kinder (die meisten haben das Downsyndrom). Mit nur einer hauptamtlichen Kraft werden rund 70 Kinder ambulant betreut und es gibt ein Therapieangebot für kleine Kinder. Die Eltern machen das Hausprogramm und bringen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in die Programmgestaltung für die Kinder mit ein. Auch das geschieht ehrenamtlich. Bei der Gründung dieser Elter-SelbsthilfeInitiative für behinderte Kinder haben wir 2010 entscheidend mitgewirkt.


Weihnachtshilfsaktion 2020 des DRFK

Download
Wir sagen "herzlichen Dank" allen, die uns mit Ihren Sach- und Geldspenden geholfen haben, dass wir rund 3.800 Kindern in Rumänien helfen konnten.
Weihnachten 2020 DankeInfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

Sie bekamen in der Woche vor Weihnachten eine helfende Weihnachtsfreude aus dem Saarland. Seit Ende Oktober 2020 lief unsere Weihnachts-Hilfsaktion.
Trotz Corona konnten unsere ehrenamtlichen Helfer/innen die notwendige Arbeit für die Vorbereitung der Hilfsaktion leisten. Heute wollen wir allen herzlichen Dank sagen für die großartige Unterstützung unserer Hilfsaktion durch viele Saarländer/innen. Unser Dank gilt auch vielen Firmen, Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinden, Vereinen und Verbänden, sowie Inittiativen im Saarland. Es berührt uns und ist sehr beeindruckend, wie großherzig die Solidarität vieler, vieler Bürger/innen ist, obwohl viele doch selbst Sorgen
haben. Herzlichen Dank ! Multumesc multe si "La multi ani!"


Hilfe in Rumänien - bis heute notwendig!

Rumänien ist arm. Sehr arm. Daran hat auch die Aufnahme Rumäniens in die Europäische Staatengemeinschaft nichts geändert. Man erkennt zwar an vielen Orten, dass sich in der Entwicklung des Landes etwas tut. Das zeigt sich allerdings vor allem in Metropolregionen und in Ballungsräumen Rumäniens.

 

Je weiter man von diesen Regionen ins umliegende Hinterland fährt, umso deutlicher eröffnet sich dem Besucher die scharfe Armut. Noch immer sind Menschen, die etwa 30 Kilometer von einer Stadt entfernt in den ländlichen Gebieten Rumäniens leben, praktisch von der Welt abgeschlossen.

Diesen Menschen hilft der Deutsch-Rumänische Freundschaftskreis mit regelmäßigen Spenden aus dem Saarland. Sowohl Kleiderspenden, als auch Spielsachen, Schreibmaterialien, Fahrräder, medizinische Hilfs- und Pflegemittel und vieles mehr transportieren unsere Helfer in mehreren Hilfstransporten pro Jahr ehrenamtlich nach Rumänien.
Auf diese Weise konnte schon Tausenden von Menschen unmittelbar in schlimmster Not geholfen werden. Darüber hinaus hilft der Deutsch-Rumänische Freundschaftskreis e.V. regelmäßig auch rumänischen Familien, die unverschuldet in Not geraten sind. Die Maßnahmen erstrecken sich über alle Bereiche der Sozial-, Jugend- und Altenplflege, sowie der Bildung und Ausbildung junger Menschen.

 

Wie können Sie mithelfen?

Unsere Hilfe ist natürlich nur so gut, wie das Material, das wir zur Verfügung haben. Wie in den letzten 25 Jahren werden wir auch in Zukunft unsere Arbeit nur mit Ihren Sach- oder Geldspenden durchführen können. Dabei achten wir und unser rumänischer Partnerverein darauf, dass alles, was Sie uns für die Menschen in Rumänien übergeben, auch dorthin kommt, wo es hingehört.

Dank dem ehrenamtlichen Engagement aller unserer Helfer und der langjährigen Freundschaft zu unseren rumänischen Partnern ist sichergestellt, dass Ihre Spenden unmittelbar der Hilfe der Bedürftigen in Rumänien zu Gute kommen.

 

Vielen Dank, dass Sie uns helfen!

 


Weitere Themen


Weihnachts-Hilfstransport 2017

 

Ein Aktion des Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreises Saarland e.V. in Zusammenarbeit mit THW, Kolping, DRK, Pfadfindern, Kindergärten und Schulen.

Ehrenamtliche Helfer/innen bringen die Weihnachtshilfe für rund 4.300 Kinder in Kindergärten,Schulen und Waisenheimen, Häusern für behinderte Kinder und Jugendliche, persönlich nach Rumänien, um sie dort den Kindern zu überreichen. Erfahren Sie mehr...


Über 25 Jahre Deutsch Rumänischer Freundschaftskreis - Hilfe die ankommt.

 

Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich und führen die Projekte vor Ort selbst durch. Dadurch ist gewährleistet, dass die Hilfe auch wirklich ankommt.


Ein Video zu unserer Arbeit finden Sie HIER...


Über 25 Jahre Schulpartnerschaft Max-Planck Gymnasium Saarlouis Colegiul National Brediceanu, Lugoj, Rumänien.

 

23 mal begegneten sich saarländische SchülerInnen des Max-Planck-
Gymnasiums Saarlouis und der rumänischen Schule Colegiul National Brediceanu, Lugoj.
Es waren für alle interessante Wochen mit gemeinsamem
Unterricht, Informations-Besichtigungen, Freizeiten - und vor allem viele Gespräche zwischen den Jugendlichen, die immer wieder klar machten, dass Europa keine Grenzen mehr haben darf und alle friedlich zusammen leben wollen. Erfahren Sie mehr...


"RTL hilft Kindern"

 

"RTL hilft Kindern" und der Deutsch-Rumänische Freundschaftskreis Saarland (DRFK) haben in Lipova einen Kinderspielplatz errichtet. Die Einweihung und Einsegnung erfolgte am 21.10.2013 (Film: Norbert Zech, DRFK).

Das Video finden Sie HIER


Eine wichtige Basis in Rumänien - Das Sozialmagazin.

 

Unser Sozialmagazin (gegründet Ende 1995) in Lipova, Rumänien, ist mit die wichtigste Säule unserer humanitären Arbeit. Erst durch das Sozialmagazin können wir eine kontinuierliche, ganzjährige, soziale Armutsarbeit leisten.  Erfahren Sie mehr...